Beiträge

blackbees CEO Carina Röllig ermutigt junge Gründerinnen

Unsere Gründerin und CEO Carina Röllig macht sich für junge Gründerinnen stark. In einer Ansprache für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie richtet sie sich an junge Unternehmerinnen. Sie rät: „Um erfolgreich zu gründen, solltet ihr Selbstbewusstsein mitbringen, eine klare Vision haben und mutig in die Zukunft gehen“. Weiterhin sei es für gründende Frauen wichtig, von seiner Idee und Vision selbst so überzeugt zu sein, dass man auch andere davon überzeugen kann.

Mit dem Hashtag #StarkeFrauenStarkeWirtschaft setzt sich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie für weibliche Unternehmerinnen ein. Gründerinnen bekommen ein Forum, um ihre inspirierenden Worte an ein breites Publikum zu richten und selbst zum Gründen zu ermutigen. Im Rahmen des Programms lädt Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries außerdem Unternehmerinnen zu Podiumsdiskussionen und Kongressen wie der “Jungen IKT” (Informations- und Kommunikationstechnik) ein.

Mehr Mut zum Gründen: Gründerin und CEO von Webdata Solutions Carina Röllig nimmt am Programm Junge IKT des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie teil. Dort ermutigt sie junge Unternehmerinnen, ihre Visionen umzusetzen.

Mehr Mut zum Gründen: Gründerin und CEO von Webdata Solutions Carina Röllig nimmt am Programm Junge IKT des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie teil. Dort ermutigt sie junge Unternehmerinnen, ihre Visionen umzusetzen.

Anteil gründender Frauen in der Techszene noch gering

Carina Röllig arbeitet seit 2010 mit Sabine Maßmann und Dr. Hanna Köpcke zusammen, welche die einzigartige Technologie blackbee entwickelten. blackbee sammelt Produktdaten aus dem Internet, strukturiert sie und dient Händlern sowie Herstellern als Grundlage zum erfolgreichen Preismanagement. 2012 entsprang aus dieser Technologie das Unternehmen Webdata Solutions, das die drei Visionärinnen gemeinsam gründeten. Seit 2016 ist Webdata Solutions Teil des Programms Entrepreneurial Winning Women. Das vom Beratungsunternehmen EY ins Leben gerufene Programm vernetzt internationale, von Frauen geführte Unternehmen und stellt ihnen Mentoren an die Seite.

Europaweit beträgt der Anteil gründender Frauen in der Techszene nur 14,7 Prozent, wie der European Start Up-Monitor ermittelt. Dabei können Frauen laut einer Studie der europäischen Kommission dem Gründen positiv entgegenblicken: Würden sich Frauen stärker im digitalen Markt positionieren, könnten sie das europaweite Bruttoinlandsprodukt um neun Milliarden Euro steigern.

Diese Chance hat auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erkannt. So sorgt es dafür, dass die Wirtschaft in Deutschland wächst und bestärkt unter Anderem junge Frauen zum Gründen. Dafür nutzt das Bundesministerium erfolgreiche Vorbilder, die diesen mutigen Schritt bereits gegangen sind. Webdata Solutions bedankt sich für diese großartige Plattform.

Sie wollen mehr über blackbee erfahren und unsere Gründerinnen kennenlernen? Schreiben Sie uns eine Nachricht – wir freuen uns auf Sie!